The Lightning Garden

Der Podcast übers urbane Kleingärtnern

   Jan 19

TLG005 – Dschungelcamp für Wintergeschädigte

Der Winter ist zurück und wir brauchten eine Auszeit. Also haben wir uns unser eigenes Dschungelcamp organisiert: Im Tropenhaus des Botanischen Gartens in Berlin fanden wir Entspannung, Wärme, viel Grün und die beginnende Blüte der Kamelien. Außerdem schimpfen wir über das Botanische Museum und konnten bei den nahegelegenen Gartenhändlern Nützliches und Skurriles finden. Es gibt viel zu erzählen, daher heut eine etwas längere Ausgabe und viele Bilder im Blog (die findet ihr unter den Shownotes).

(mehr …)


   Jan 07

Unser Garten

Jetzt haben wir hier ja schon Einiges über unseren neuen Garten erzählt, aber bisher haben wir noch gar keinen Einblick in Bildern gegeben. Hier also mal ein paar Fotos, von diesem tollen Fleckchen Land, das wir übernommen haben und in der kommenden Zeit nach unseren Vorstellungen umgestalten wollen. So sieht es aus, wenn man durch den Eingang kommt:


(mehr …)


   Dez 31

TLG004 – Zwei Zentner Aprikosen

Selbst Erfahrungen sammeln ist wichtig. Aber man kann sich einige Fehlschläge sparen, wenn man mit Menschen spricht, die schon vieles hinter sich haben. Insbesondere die Eltern sind da oft der erste Anlaufpunkt. Für die aktuelle Ausgabe haben wir uns mit Katys Mutter zusammengesetzt, die einiges aus 42 Jahren Praxis zu berichten weiß.

Der fragliche Stadtgarten in Darmstadt heute:

(mehr …)


   Dez 23

Kreative Beschilderungen

Es ist noch immer Winter, morgen ist Weihnachten*. Zeit und Abende, die man nutzen kann, um Schönes und Praktisches für den Garten herzustellen – neben der Pflanzplanung. Wie in den Podcasts ja schon zur Sprache gebracht, möchten wir versuchen, in unserem Garten möglichst wenig neues an Gütern zu kaufen, dh. möglichst viel kreativ herzustellen oder auch zweckentfremdet zu nutzen. Hierzu gehört eben auch der Gedankengang über die Zeit hinweg immer autarker mit Samen und Pflanzen zu werden, sprich – eben nicht jedes Jahr alles neu zu kaufen, sondern aus dem Garten selbst zu rekrutieren.

An einem der Abende in den letzten Wochen hat Christian  aus Resten von einem Schuhregal ein Vogelhaus gebaut. Inspiriert davon ging auch ich auf die Suche und  fand  in einer meiner Kisten eine Packung Modelliermasse, die jetzt nun schon drei Jahre irgendwie mit mir umzog. Diese Modelliermassen verhalten sich in der Verarbeitung ähnlich wie Ton, müssen jedoch nicht gebrannt werden. Wenn man sich solch ein Päckchen kauft, kostet es im Hobby-Laden ca. 6 Euro.

Meine Idee dazu waren Pflanzschilder! Die sind in der Regel recht teuer (von knapp 4-15 Euro das Stück) und meist beschriftet – ausgefallene Pflanzungen kann ich damit nicht beschildern. (mehr …)


   Dez 16

TLG003 – Gärtnern gegen die Apokalypse

Einige glauben, der Weltuntergang steht in wenigen Tagen vor uns. Wir tun das nicht. Allerdings wird früher oder später auch hierzulande eine Krise richtig durchschlagen – ob nun die Währung kollabiert oder die Erdöl-Förderung zurückgeht. Wohl dem, der dann einen Garten in der Hinterhand hat und auf Selbstversorgung setzen kann. Eine Annäherung an ein schwieriges Thema.

(mehr …)


   Dez 12

Platz für Mitbewohner

Auch wenn der Garten inzwischen dicht in Schnee eingepackt ist, aber das heißt natürlich nicht, dass es nichts zu tun gibt. Die langen Winterabende sind nicht nur super geeignet, um sich durch die Theorie zu arbeiten und Podcasts aufzunehmen, sondern auch, um Dinge vorzubereiten, die später nur noch mitgenommen werden müssen. So ist am Wochenende aus Holzresten der letzten Wohnungsbasteleien ein Nistkasten für unsere hoffentlich dazustoßenden gefiederten Freunde entstanden. Erst einmal im Rohbau, hübsch wird er noch gemacht.

Aktuell ist der jetzt so konzipiert, dass da Meisen einziehen können. Die gibt es ja ohnehin fast überall. Nächstes Jahr kommt dann sicher noch mindestens ein weiterer hinzu, je nachdem, welche Vögel wir im Garten noch so entdecken. Es sollen sich ja alle wohlfühlen.

Wir hoffen dann, dass die Vögel sich drum kümmern, dass keine Raupen den Salat aufessen und die dann leckerer finden, als Beeren und andere Sachen, die wir lieber für uns hätten. Neben Nistkästen werden wir auch noch mindestens ein Insektenhotel bauen. Das meiste Material ist schon da. Hier sollen dann möglichst Krabbel- und Summ-Tierchen einziehen, die auch wieder gute Dinge für den Garten tun. Ihr seht, wir lernen, zu delegieren. ;)

Gute Bau-Anleitungen für Nistkästen und Insektenhotels gibt es übrigens beim NABU.


   Dez 06

TLG002: Es gibt halt keinen Maschendrahtzaun

Wir sind in der Adventszeit und schwer am planen – denn bis wir unseren Lightning Garden haben, müssen wir noch einiges an Arbeit in unser Rohjuwel stecken. In unseren Köpfen nimmt das alles aber immer mehr Gestalt an und wir stoßen immer wieder auf bessere Ideen. Die ersten Dinge sind aber auch schon getan.

(mehr …)


   Dez 02

Adventsschönheiten

Im Dezember ist es in den Gärten ruhig. Alles ist winterfest gemacht und tut sich insgesamt wenig. Das heißt aber nicht, dass es nicht viele kleine Dinge zu entdecken gibt. Hinter dem etwas kärglichen Gesamtbild verbirgt sich auch einem 1. Advent manch kleine Schönheit.

Etwas zufällig hat diese sich wohl in der Jahreszeit geirrt. Bei dem Durcheinander der Temperaturen der letzten Zeit verwundert das allerdings nicht:

Unterm Apfelbaum und an der Weinrebe ist noch einiges zu finden, was für dieses oder jenes Tier wohl eine willkommene Abwechslung auf dem winterlichen Speiseplan bietet… (mehr …)


   Nov 16

Vom Schneeglöckchen zur ökologischen Blumenzwiebel

Mit der Übernahme unseres Gartens im November ohne Bodenfrost, entstand bei mir der Wunsch wenigstens noch schnell ein paar Frühblüher zu setzen – insbesondere ein paar Schneeglöckchen.

Da die Zeit jetzt drängte, dieses Vorhaben noch umzusetzen, noch einmal schnell in die Gartencenter der Baumärkte. Klar war mir, dass diese Blumenzwiebeln mit Pestiziden bearbeitet sind, die Blühkraft meist nach 2-3 Jahren nachlässt, dh. die Pflanzen verkümmern und verwildern – eine Vermehrung ist so gut wie nicht möglich.Umso erfreuter war ich bei OBI jetzt im November alle Restbestände um 50% reduziert vorzufinden. Wenn etwas schon so bedenklich ist, empfinde ich es umso schlimmer, wenn es dann einfach entsorgt wird…aber es gab keine Schneeglöckchen! Die angesprochene Verkäuferin hatte eine kurze Gesichtsentgleisung: „Also – da müssen Sie direkt Anfang September zuschlagen!“ Das Thema Schneeglöckchen ließ mir keine Ruhe und ich begann zu recherchieren. (mehr …)


   Nov 15

TLG001: Wir haben einen Garten

Die erste Folge unseres Podcastes “The Lightning Garden” ist da. In der Zukunft werden wir euch hier mit auf die Reise nehmen, wenn wir unseren neuen Garten in Beschlag nehmen und da so einiges drin machen. Aber auch zu allem Ringsrum wird es einiges zu erfahren geben. Erst einmal geht es darum, wie man in einer Großstadt wie Berlin überhaupt an einen Garten kommt, mit welchen Tücken man zu rechnen hat und das Schneeglöckchen echt zum Problem werden können.

(mehr …)

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.