The Lightning Garden

Der Podcast übers urbane Kleingärtnern

   Nov 14

Wildes und Heimisches

Auch abseits dessen, was wir in unseren Gärten selbst anbauen, gibt es eine ganze Menge zu entdecken. Die Natur bietet auch direkt so einiges, was nutzbar, lecker und gesund ist. Hier stellen wir euch einige Büchlein vor, die uns selbst gefallen und weitergeholfen haben.

“Wildkräuter finden”

Dieses Büchlein ist uns erst vor Kurzem aufgefallen und wir hätten es gern eher gehabt. Hier werden die wichtigsten Wildkräuter beschrieben, die sich in unserer Umgebung so finden lassen. Neben alteingesessenem werden auch ein paar essbare Neophyten beschrieben inkl. einigem an Rezeptideen. Besonders finden wir die liebevolle und moderne Aufmachung mit guten Fotographien. Man nimmt es gerne in die Hand und es eignet sich toll zum Verschenken an Interessierte aller Altersklassen. Daher ist dieses Buch unsere Empfehlung für alle Einsteiger, die im kommenden Jahr gern selbst etwas mit Pflanzen machen würden, die ohnehin fast überall wachsen und oft übersehen werden.

“Feine Heilschnäpse und Liköre”

Von jeher gelten in Alkohol gelöste Wirkstoffe als besonders Heilsam und wer ausgefallene Ideen sucht ist mit diesem Büchlein gut bedient. Mir fiel es auf einer Kräuterwanderung in Neukölln zur Ansicht in die Hände und ich war direkt sehr angetan. Kurz und knapp ohne viel Aufhebens in den Rezepturen, finden sich immer auch  ein-bis zwei Sätze zur Heilwirkung der Grunddroge (Auszugsstoffes). Neben Frauenmantelgeist, Hagebutte und Kleelikör, Schlehe, Buche über Pfirsich , Waldmeister , Knoblauch und Lieblinge der 50/60iger Jahre Küche wie Ananas, Eierlikör und Aquavit, ein kleines aber feines Büchlein. Aufgrund der vielen alten und ausgefallenen Rezepte – findet es seinen Platz in dieser Rubrik!

“Räuchern mit heimischen Kräutern”

Rauch hat mich schon immer begeistert. Faszinierend finde ich auch immer, wie viele Frauen, die sich mit Kräutern beschäftigen, “rauchen”! In einer Schwitzhütte bei Seattle bekam ich den Lavendel zum Räuchern. Darüber war ich sehr glücklich, denn es war das Einzige was ich kannte dort. Als ich dann allerdings in einem Laden voller Kräuter und Rauchgut stehen gelassen wurde, musste ich passen. Nichts davon kam mir vertraut vor. Man hat aber immer schon geräuchert, überall, in allen Kulturen und auch hier vor der Christianisierung und teurem Weihrauch und Myrrhe. Im Buch werden 28 Kräuter/Gehölze beschrieben und ich war erstaunt wie viel es davon in unserem Garten schon gab und wie lange sie den Menschen schon begleiten.

Kein Thema für jede/r/man/frau, bei etwas Offenheit und Interesse ergibt sich hier jedoch noch einmal ein ganz anderes Wahrnehmen bestimmter heimischer Pflanzen.

“Wildblumen im Hausgarten”

Ein Buch für Fortgeschrittene oder sehr Interessierte.  Obwohl Büchern des Weltbild Verlages der Ruf einer Allgemeinen Oberflächlichkeit anhaftet, trifft dies für uns hier nicht zu. Bestimmt wird uns dieses Buch in den nächsten Jahren noch oft begleiten. Die ersten 120 Seiten beschreiben die verschiedenen Standorte, Gärten in den verschiedenen Jahreszeiten, Lagen und Standorten, mit vielen guten Fotografien in der Art doppelseitiger Herbarien, Einzelfotografien und Beschreibungen. Die abschließenden 33 Seiten beschäftigen sich mit den Methoden der Wildblumengärtnerei, den verschiedenen Pflanzenfamilien, Samen, Gartengestaltung und Pflege. Weitere 32 Seiten für einen alphabetischen Wildpflanzenkatalog.

“Wildblumengärten schön gestaltet” Der Ratgeber der Horticultural Society

Ein sehr schön gestaltetes Buch mit viel Fließtext. Besonders die Bilder beeindrucken in der Größe und Weite dessen was mit der Farb-Gestaltung durch Wildblumen möglich ist. Die Realität bei 200 qm kleingärtnerischer Nutzungsmöglichkeit ist dann doch sehr ernüchternd. Für uns ist dieses Buch für einen Abend sehr nett anzusehen, ansonsten eher ein Regalfüller.  Etwas für Menschen die entweder schon alles haben oder sich langsam lesend annähern möchten. Für mich, mein Flopkauf des Jahres.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.